Die MU16/1 spielte an diesem Wochenende ausärts bei den Dukes aus Klosterneuburg.
Beide Teams starteten sehr schnell, sowohl Klosterneuburg als auch Wdie Capricorns setzten auf eine Ganzfeldverteidigung und spielten viel mit Fast Breaks. Den Beginn kontrolierten die Landstraßer, die sich etwas absetzen konnten, doch in den letzten zwei Minuten des ersten Viertels waren die Gäste etwas unkonzentriert, Klosterneuburg kam wieder heran.
Im zweiten Viertel startete Klosterneuburg stärker. Sie konnten sich leicht absetzen, ehe die Capricorns wieder mehr für das Spiel taten. Sie konnten den Rückstand mit schönem Passpiel aufholen und neuerlich in Führung gehen. Zur Halbzeit lagen die Wiener mit 5 Punkte vorne.
Das dritte Viertel war ganz im Zeichen harter Reboundarbeit. Dort konnten sich die Capricorns einen sehr guten Vorteil erspielen und so viele verloren geglaubte Bälle zurückerobern. Auch konnte man aus dem Fast Break einige schöne Punkte erzielen und den Vorsprung weiter ausbauen.
Die 16 Punkte Führung wurden im vierten Viertel dann aber weder verwaltet noch weiter ausgebaut. Die Basket Dukes starteten eine Aufholjagd, trafen auch zwei mal von hinter der Dreierlinie, doch der Rückstand war doch zu groß. WAT 3 konnte die Führung sehr routiniert halten und so einen knappen, aber sicheren Sieg feiern.

KW 45 MU16 1 20171119


Basket Dukes vs. MU16/1 67:74 (14:15|18:22|8:19|27:18)

Am Samstag 11.11. kam es zur Begegnung WAT 3 gegen Traiskirchen. Die Gäste aus Traiskirchen erwischten dabei einen sehr guten Start. Nach wenigen Minuten waren sie bereits mit 11 Punkten in Führung. WAT 3 konnte etwas aufholen, jedoch legten die Löwen bis zur Viertelpause nach. Im zweiten Viertel fanden die Gastgeber besser ins Spiel und konnten diesen Spielabschnitt ausgeglichener halten. Zur Halbzeit war die Differenz doch schon sehr deutlich auf 21 Punkte angewachsen.
Das dritte Viertel entschieden die Gastgeber für sich und wollten noch eine Aufholjagd starten. Diese wurde im vierten Viertel vom Traiskirchner Zuleck unterbrochen. Er scorte 12 seiner 18 Punkte in wenigen Minuten und festigte damit den Sieg der Traiskirchner Lions.
MU16 vs. Lions Traiskirchen 56:83 (8:23, 21:42, 57:39)

Für die Capricorns spielten: Mailath-Pokorny 10, Dobos 9, Ferencak 8, Cavdar 6, Wellan 5, Maile 4, Steyrleithner 4, Cartes 4, Abane 3, Handman 2, Joncic 1, Abdel-Rahman

Wieder gab es ein Spiel in der ÖMS für die mU16. Diesmal ging es gegen die Basket Flames. Die ersten zwei Minuten gestalteten sich noch ausgeglichen. Jedoch konnte man viele einfache Würfe nicht im Korb unterbringen. Im Gegenzug zeigten die Flames das restliche erste Viertel eine sehr gute Trefferquote aus dem Feld. Sie trafen alle möglichen und unmöglichen Würfe. So stand es sehr schnell 25:9 für die Flames.
Im zweiten Viertel konnten die Flames ihre Trefferquote nicht so hoch halten, scorten trotzdem mehr Punkte als die Gäste. Denn die Trefferquote der Capricorns war nicht so gut wie sie sich das erhofft hatten. Die Spielzüge waren mitunter schon ganz ansehnlich, jedoch war man beim Korb noch etwas zu zögerlich. Zur Halbzeit war man mit 18 Punkte in Rückstand.
Im dritten Viertel änderte sich am Spielgeschehen wenig. WAT 3 lief immer dem Rückstand hinterher und wenn man einen Korb machte, konnten die Gastgeber darauf antworten. Die Führung wurde weiter ausgebaut.
Im Schlussviertel kam dann noch schlechte Reboundarbeit bei den Gästen dazu. So konnten die Hausherren sogar noch einfache Punkte unter den Korb machen. Das Spiel ging somit völlig verdient an die Basket Flames.
MU16 vs. Basket Flames 83:45 (25:9|17:15|22:15|19:6)

Am Samstag 11.11. kam es zur Begegnung der Capricorns gegen Traiskirchen.
Die Gäste aus erwischten dabei einen sehr guten Start. Nach wenigen Minuten waren sie bereits mit 11 Punkten in Führung. WAT 3 konnte etwas aufholen, jedoch legten die Löwen bis zur Viertelpause nach.
Im zweiten Viertel fanden die Gastgeber besser ins Spiel und konnten diesen Spielabschnitt ausgeglichener halten. Doch bis zur Halbzeit war die Differenz doch schon sehr deutlich auf 21 Punkte angewachsen.
Das dritte Viertel entschieden die Gastgeber für sich und wollten noch eine Aufholjagd starten. Diese wurde im vierten Viertel von den Traiskirchnern unterbrochen. Sie zogen auf über 20 Punkte weg und konnten so mit einem ungefährdeten Sieg die Heimfahrt antreten.
MU16/1 vs. LZ Lions Traiskirchen 56:83 (8:23|13:19|18:15|17:26)