Das Landesligateam in der Relegation

Nachdem die letzten Spiele im Grunddurchgang der HLL eher glücklos verloren gingen, hieß es für das WAT 3 Landesligateam zu zwei entscheidenden Spielen anzutreten.

Am Samstag, 21.4. empfingen ersatzgeschwächte Timberwolves ersatzgeschwächte Capricorns in der Steigenteschgasse. Trotzdem war es ein wichtiges Spiel für beide Seiten. Die Timberwolves legten vor, erst nach fünf Minuten scorten auch die Gäste. Nach einem sehr niedrigen Score im ersten Viertel begannen beide Mannschaften im zweiten Viertel richtig zu punkten. Die Timberwolves konnten am Ende noch einen Spurt hinlegen und einen Vorsprung von 12 Punkten herausspielen.
Den Vorsprung hielten sie das ganze dritte Viertel über. Kurzzeitig wurde er kleiner, aber am Ende waren es noch immer 7 Punkte. Im letzten Viertel legten die Gastgeber einen 15:0-Run hin, erst nach 7 Minuten scorten auch die Capricorns wieder. Das war allerdings zu spät – die Timberwolves gewann das Spiel deutlich.
D.C. Timberwolves/3 vs. Herren/2 74:56 (15:10, 25:18, 15:20, 19:8)

Bereits am Donnerstag, 19.4. kam es in der Landesliga zu einer Begegnung im unteren Drittel der Tabelle - Union Döbling empfing die Herren/2. Die Gäste begannen mit viel Schwung. Sie konnten schnell einige Punkte erzielen. Jedoch ließ sich Döbling davon nicht beeindrucken. Sie holten den Rückstand auf und gingen ihrerseits in Führung. In der gleichen Tonart ging es im zweiten Viertel weiter. Döbling konnte sogar auf 21 Punkte davon ziehen. Jedoch scorten dann auch wieder die Capricorns und verringerten den Rückstand auf 13 Punkte.

Im dritten Viertel holten die Gäste weiter auf. Jedoch war danach anscheinend die Luft draußen. Döbling setzte nach und zog wieder auf 19 Punkte davon. Auch die Umstellung auf eine Zonenverteidigung half den Capricorns nichts. Döbling konnte den Vorsprung halten und das Spiel gewinnen.

Union Döbling/1 vs. Herren/2: 79:59 (28:19, 18:14, 22:14, 11:12)

Die HLL von WAT 3 empfing am sonntag, 15.4.18 die WU Studierenden in der Steigenteschgasse.