Bereits am Freitag, 16.2. spielte die Herren-Mannschaft von WAT 3/2 auswärts bei den Basket Fighters. Die ersten Minuten waren noch ausgeglichen. Auf beiden Seiten spielte man sehr vorsichtig. Erst in der Mitte des ersten Viertels wachte die Gastmannschaft aus der Landstraße etwas auf und konnte mehr Punkte scoren. Die Heimmannschaft hatte die Stärke bei Distanzwürfen und dem Offensivrebound.
Im zweiten Viertel ging es sehr ausgeglichen zu. Zuerst konnten die Basket Fighters den Rückstand auf 4 Punkte verkleinern. Dann gaben die Gäste aus der Landstraße wieder etwas mehr Tempo vor und legten einige Punkte auf. Der Vorsprung war zum Ende der ersten Halbzeit 8 Punkte.
Im dritten Viertel legten die Capricorns wieder ein hohes Tempo vor. Schnell konnten sie sich absetzen. Aber die Basket Fighters ließen sich nicht abschütteln. Schnell konnten sie wieder nachziehen und den Rückstand auf 11 Punkte halten.
Zum Schluss verwalteten die Gäste den Vorsprung nur noch.
Sie holten einen ungefährdeten Sieg ein, auch wenn er nicht wirklich glanzvoll war.

Basket Fighters vs. Herren/2: 68:80 (15:26, 22:19, 22:25, 9:10)

Die Abendbegegnung gehörte wieder der HLL. Diesmal trafen die Timberwolves auf die Capricorns.

Im ersten Spiel der Rückrunde ging es für unsere Landesliga gegen den Tabellenführer Basket Flames/3.
Die Capricorns wollten und mit viel Selbstvertrauen spielen und den Flames eine weitere Niederlage zuführen. Das Vorhaben musste allerdings sehr schnell ad acta gelegt werden. Die Hausherren spielten sehr langsam und unorganisiert, was zu gerade einmal 7 Punkten im ersten Viertel führte. Im zweiten Viertel war man vom Scoring her etwas besser dran, allerdings konnte man die Gäste in der Defense nur schwer kontrollieren. Mit einem 17-Punkte-Rückstand ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit zogen die Basket Flames endgültig davon. Sie scorten Punkt für Punkt, bei den Landstraßern gelangen die einfachen Aktionen nicht, nur vereinzelt vielen Dreipunktewürfe.
Im Schlussviertel hielt sich der Score besser. WAT 3 kontrollierte die Basket Flames besser in der Verteidigung und konnte auch gegen die Zone der Flames besser agieren und auch schöne Aktionen liefern. Das Spiel ging am Schluss doch deutlich an die Basket Flames.
Herren/2 vs. Basket Flames/3 38:79 (7:17, 14:21, 9:27, 14:8)

Das Abendspiel am Sonntag, 10.12.17 bestritten WAT 3 und UAB in der Landesliga.
Im ersten Viertel zeigten schon beide Mannschaften, dass sie guten und attracktiven Basketball spielen können. UAB setzte dabei mehr auf das individuelle Können der Spieler. WAT 3 setzte mehr auf mannschaftliches Fast Break-Spiel. Nach einem spannenden Start stand es 18:21.
Im zweiten Viertel konnten die Gäste aus der Brigittenau den Rhythmus gut halten. Die Gastgeber aus der Landstraße wurden hingegen etwas schlampig. So kam UAB zu mehr Spielanteilen und konnte einen kleinen Vorsprung herausspielen.
Im dritten Viertel kam es dann zu einigen unschönen Aktionen. Ein Spieler der Capricorns und einer von UAB gerieten aneinander, wobei dann beide ausgeschlossen wurden. Nachdem wieder Ruhe eingekehrt war, besannen sie die Spieler wieder auf das Basketballspielen. Das Spiel konnte UAB weiterhin besser für sich entscheiden.
Erst im Schlussviertel holten die Gastgeber etwas auf. UAB war stark ersatzgeschwächt und hatte nun auch bereits mit Foulproblemen zu kämpfen. Allerdings gelang es WAT 3 nicht mehr die entscheideneden Punkte in der letzten Minute zu machen. UAB ging als Sieger aus diesem Spiel hervor.
Herren/2 vs. UAB/1 93:84 (18:21, 27:33, 20:27, 19:12)