Die Verletzungsmisere geht weiter

Am Sonntag, 10. 11. 19 spielten die Caps in der Mollardgasse gegen die Mitaufsteiger aus der letzten Saison. Diesmal zwar mit Freddy, Aleks und Ratko, dafür weiter ohne Zegi und Nino und-neu- auch ohne Simon. Den Start verschliefen die Steinböcke neuerlich und mussten, obwohl mit Niki, Hubi, Dani, Arne und Dario schon im 1. Viertel scorten, mit einem 12:19 ins 2. Viertel.
Da war das Bild nur insofern anders, als Dario zu trafen begann. Die Gegner stellten nach dem Halbzeitstand von 28:36 auf Box and One um, was den Capricorns eigentlich entgegenkommen hätte müssen. Mit Dani, Hubi, Felix gelang es auch die Führung mit 44:43 zurückzuerobern. Nachlässigkeiten defensiv verhinderten jedoch den Turnaround und so ging es mit 47:52 in die letzte Viertelpause.
Auch da ein ähnliches Bild: Die Caps holten auf und ließen gleich darauf die Gegner vom Haken. So endete das Spiel letztlich mit einer absolut unnötigen 68:77-Niederlage gegen einen alles andere als unschlagbaren Gegner.

Fazit: Wenn wir endlich wieder vollständig antreten können, werden wir sicher wieder unser wahres Gesicht zeigen.

Es spielten: Aleks; Ratko 2 Punkte; Jordan 2; Daniel 15; Arne 1; Dario 21; Oli; Paddie; Felix 6; Niki 3; Hubi 15 und Molnar 3.