Ein Selbstfaller zum Abschluss des Grunddurchgangs
Am Sonntag, 24.3.19, spielten die Capricorns inn der niedrigen Stadthalle A ihr letztes reguläres Match vor den Play-Offs.

Dank Felix, Flo und Klaus stand es bald 10:0 und 14:2, ehe die Gastgeber ins Spiel fanden und auf 20:22 zur Viertelpause herankamen.

Im 2. Viertel riss dann bei den Landstraßern komplett der Faden, vor allem weil eine von den Refs nicht bemerkte, recht offensichtliche Deckenberührung Felix so erzürnte, dass er alsbald vorzeitig duschen ging. Zur bei den Halbzeit stand es daher 28:34 aus Sicht der Steinböcke.
Im 3. Viertel konnten die Gegner nur mit untauglichen Mitteln gestoppt werden und vorne ließ man viele gute Punkte leichtfertig liegen. Stand daher 39:52.
Im letzten Viertel gelang der Turnaround nicht und so ging das Match komplett unnötig mit 55:78 verloren.

Fazit: Ein Spiel, dass man eigentlich selbst in der Hand gehabt hat so herzuschenken ist sicher eine Kunst. Nun warten die Play-Offs, wo wir vermutlich in einer best-off-two-Serie auf die Paladins treffen werden.

Für die WAT 3 Capricorns spielten: Felix 6 Punkte, Bedros, Erhard, Klaus 6, Tom 2, Dominic, Jacques 7, Flo 34, Alex und Vedran.