Am Donnerstag, 21.3.19, spielten die junggebliebenen Herren in der Bo gegen die alten Rivalen aus der Wieden.


Nach längerer Zeit wieder dabei: Vedran, der gleich einmal in der Starting Five zeigte, dass ihm kein Gegenspieler zu groß und stark sein kann und er der Herr der Boards war. Vorne war Flo-wie eh fast immer- unstoppable, diesmal auch gleich gut unterstützt von Jacques. Ein früher 11:3-Vorsprung wurde trotzdem noch verspielt. Viertelstand 16:13.
Im 2. Viertel wurde der Vorsprung wieder raufgeschraubt auf 40:29 zur Halbzeit, wobei hier vor allem Felix, Flo und Alex zu gefallen wussten.
Im 3. Viertel zogen die Capricorns durch starke Defense und Fastbreaks auf und davon. 58:40 stand es danach.
Im letzten Viertel wurde der Vorsprung geschickt verwaltet, wobei Dominic einige Male positiv in Erscheinung trat.
Endstand 73:56.

20190322 H1

 

Fazit: Durch den Sieg - mit einer unauffälligen und souveränen Schiedsrichterleistung - wurde nicht nur der Einzug in die Play-Offs in Stein gemeißelt, sondern auch die Ausgangslage dafür weiter verbessert. Das letztes Match des Grunddurchgangs ist an diesem Sonntag, 24.3. um 19:30 Uhr in der Stadthalle A gegen Matrix. Vielleicht vor einer noch größeren Zuschauerkulisse als diesmal (Sepp, Martin und Edelfan Julia).Dann wird sich auch der Erstrundengegner herauskristallisieren.

Für die WAT 3 Capricorns spielten: Felix 11 Punkte (und ausgezeichnete Defense), Bedros 2 , Erhard, Klaus 5, Tom 4, Dominic 6, Jacques 10, Flo 31, Vedran und Alex 4.