Ausflug der WAT 3 Capricorns nach #gemmamedi# Bayreuth

Am Freitag, 26.1.2018, fuhren die MU19-Coaches Alex und Bedros mit ihrem Point Guard Pauli nach Bayreuth.

Hintergrund war, dass der dortige Head Coach Raoul Korner Pauli schon aus Anlass des MU16-ÖMS-Finales 15/16 und beim MU19-Öms-Final Four gesehen hat und beide Male sehr angetan war von Pauli´s Leistung. Gespräche seither liefen darauf hinaus, dass der derzeit am heißesten begehrte Coach in Deutschland die Capricorns-Fraktion zu sich nach Bayreuth einlud.

Die Fahrt verging flott und ohne Zwischenfälle. Nach dem einchecken im Hotel Goldener Hirsch(oder war´s doch Goldener Esel) stärkten die 3 Helden sich noch, ehe es in die Oberfranken-Arena ging. Dort wartete Coach Korner schon und zeigte den staunenden Wienern die 3.500 Zuseher fassende Halle (2.400 Dauerkarten-Besitzer!!!) samt Kraftkammer. Während die Coaches beim sehr interessanten Bundesliga-Training zusehen durften, machte Pauli unter Anleitung des sehr sympathischen und kompetenten Athletik-Trainers Richi einen sogenannten FMS-Test und erhielt sodann den Prevention Report. Danach begann das Training der 2.Regionalliga-Mannschft samt Mu19 unter Führung von Coach John Dieckelman, bei dem Pauli dann mitwirkte und hierbei sehr gute Figur machte. Anschließend führte Raoul die 3 Wiener in das beste griechische Lokal der Stadt(„ Plaka“)wo es ausgezeichnete Vor-und Hauptspeisenplatten vorgesetzt bekam. Gegen Ende stieß dann noch der vormalige Nachwuchs-Nationalteamspieler und jetzige Bundesligaspieler Oskar Schmit dazu, ein ehemaliger Zögling von Coach Korner. Müde, aber dennoch aufgewühlt ging es dann zum Schlafen ins Hotel.

Nach dem recht guten Frühstücksbuffet stand am Samstag zunächst Sight Seing auf dem Programm, eine von Pauli`s Lieblingsübungen. Das Mittagessen wurde in einem ziemlich urigen Bayreuther Wirtshaus eingenommen. Anschließend ging es in die Oberfranken-Arena. Erst sahen die Capricorns beim Bundesliga-Abschlusstraining zu. Coach Korner bei der Arbeit zu erleben ist sehr interessant. Danach gab es für Pauli und 2 weitere Spieler (aus dem Regio-Team) ein Individualtraining unter Coach Dieckelman. Beim anschließenden Abendessen im Roxy-Burger wurden sehr interessante Gespräche mit Raoul geführt, bei denen es unter anderem um Pauli´s Zukunftsperspektiven ging.

Am Sonntag hieß es nach dem Frühstück und dem Check-Out dann die Zeit totschlagen, ehe wir unsere noblen VIP-Plätze in der Oberfranken-Arena beziehen konnten. Die Gegner aus Göttingen rund um den Sohn von NBA-Legende John Stockton erwies sich als bärenstark und sehr gut vorbereitet. So konnte der Topscorer der Bayreuther, Gabe York, gut isoliert und gedeckt werden, wodurch andere Spieler genötigt waren, das Zepter zu übernehmen. Trotz einer frühen zweistelligen Führung hatte man nie den Eindruck, dass das Spiel verloren gehen könnte. Und so gelang es vor allem durch Seifert noch vor der Pause die Führung zu erobern. Obwohl diese noch einmal verloren ging konnte auch der erneute Rückstand in Windeseile (Linhart, Wachalski)aufgeholt werden. Im Finish kamen die Gäste dank einiger Dreier von Rush und Turnovers der Heimmannschaft noch einmal heran , aber ein last second shot verfehlte zum Glück sein Ziel und es blieb beim 86:83-Erfolg der Bayreuther. Die anschließend verkündete Vertragsverlängerung von Coach Korner sorgte dann noch für ohrenbetäubenden Jubel der Fans in der ausverkauften Halle, die Raoul nahezu heldenhaft verehren. Nachdem unsere Delegation sich im VIP-Bereich noch ordentlich gestärkt hatte, traten wir die Rückreise an. Ein sehr beeindruckender Kurz-Ausflug in eine faszinierende, (noch)unbekannte Basketball-Welt ging damit zu Ende, der Kontakt zu Coach Korner, der sich dankenswerterweise sehr viel Zeit für uns nahm, bleibt aber jedenfalls bestehen. Wer weiß, wohin die Reise für Pauli, unseren Hero of tomorrow noch führt?