Am Sonntag, 3.11.19, spielten die Capricorns in der Mollardgasse gegen ihren letztjährigen Finalgegner.

Beide Teams traten stark verändert an. Die Caps vor allem deshalb, da neben Zegi und Nino auch Freddy und Aleks weiterhin fehlten und Ratko kurzfristig ausfiel. Dafür gab Molnar sein Debut bei den jungen Herren. Diese waren allerdings von Anfang an komplett indisponiert, dies offensiv wie defensiv. Die jungen Wölfe wussten dies geschickt zu nutzen und führten nach dem 1. Viertel 19:7. Leider gingen die Turnovers und versemmelten LayUps auch im 2. Viertel munter weiter. Dazu ließ man Nr. 68 zu frei gewähren. Halbzeitstand daher 25:44. Im 3. Viertel brachte eine taktische Umstellung kurzfristig etwas Hoffnung. Die defense stand nun deutlich besser, aber vorne gelang weiterhin wenig bis gar nichts. Natürlich, einige Pfiffe hätten unter dem Korb schon kommen können, aber das war nicht ausschlaggebend. Stand nach 3 Vierteln 38:57. Im 4. Viertel auch wieder eine kurze Phase des Aufbäumens. Dann verletzte sich auch noch Simon und so ergab man sich letztlich seinem Schicksal ohne große Gegenwehr. Endstand daher 56:72

Fazit: Die Spielfreude ist derzeit leider etwas verloren gegangen. Auch wenn die personelle Situation noch sehr schwierig ist, wäre ein anderes Auftreten durchaus möglich gewesen. So gab es jedenfalls eine verdiente Niederlage, die nicht zu beschönigen ist. Zum Glück gibt es aber schon nächsten Sonntag die Gelegenheit, gegen die bislang heuer sehr stark spielenden Mannen von Uww 1 das wahre Gesicht zu zeigen!

Es spielten: Molnar, Jordan 2 Punkte, Daniel 12, Arne 2, Dario, Oli 4, Patrick, Niki 3, Hubi 16 und Simon 17.