Im allerersten Superliga-Spiel der WAT 3 Capricorns gegen BBC Dragonz Nord gegeneinander, gelang den Capricorns - durch einen 6:0 Run - der bessere Start.

Das erste Viertel verlief dann weiterhin nach diesem Schema, da die Capricorns viel Druck in der Defensive ausüben konnten und die Dragonz deswegen nur langsam ins Spiel fanden.

Im zweiten Viertel zeigte sich ein ähnliches Bild. Auf Grund der aggressiven Verteidigung der Gastgeberinnen gelangen den Gästinnen aus Eisenstadt lediglich vier Punkte und die Wienerinnen hatten viele einfache Abschlüsse, von denen ein beträchtlicher Teil versenkt wurde.

Deutlich ausgeglichener verlief die zweite Hälfte, die Dragonz konnten - angeführt von Pavitsis - durch schöne Aktionen immer wieder scoren, während den Steinböckinnen immer wieder Unachtsamkeiten unterkamen.

Das Schlussviertel verlief ebenfalls relativ ausgeglichen, vor allem weil die Konzentration der Capricorns deutlich nachließ und ebenso ihre druckvolle Verteidigung. Dennoch konnte die komfortable Führung leicht ausgebaut werden.

20190929 caps dragonz kristina 2  20190929 caps dragonz sara  20190929 caps dragonz abi 

 

Gegen Ende des Spiels verletzten sich leider Spielerinnen beider Teams, wir wünschen allen eine gute und baldige Genesung!


WAT 3 Capricorns vs. BBC Dragonz Nord 71:36 (19:7, 37:11, 56:24)

Für die Capricorns spielten und punkteten:
Buzu 18, Gubier 14, Sandor 12, Kujawa 8, Chelapurath M. 6, Chelapurath S. und Müller je 4, Cranach 3, Nindl 2

20190929 caps dragonz instagram