Sonntag Vormittag Mollardgasse in Wien. Die Capricorns treten mit 10 Spielern, davon drei U14-Spielern an, die Gäste reisen nur zu acht aus Vorarlberg an.

Das Spiel beginnt - mit relativ vielen Fehlwürfen - auf beiden Seiten äußerst nervös, allerdings mit sehr viel Kampfgeist. Die Capricorns schaffen es sich mit Ende des ersten Viertels leicht abzusetzen. Je länger das Spiel dauert, desto mehr macht sich die kurze Bank auf Seiten der Voralberger bemerkbar und gleichzeitig die Größenvorteile der Wiener.
Im zweiten Viertel - so wie schon am Ende des ersten - punktet fast nur die Heimmannschaft, daher wächst ihr Vorsprung bis zur Halbzeit auf 19 Punkte.
Im dritten Viertel eine unveränderte Situation, die Gäste schaffen 5-6 Minuten mitzuhalten, bis sich ihre Foulprobleme stark bemerkbar machen und der Vorsprung der Heimmannschaft auf 25 Punkte wächst. Im vierten Viertel noch weniger Widerstand der Vorarlberger, die WAT3-Capricorns gewinnen klar mit 81:44.

WAT 3 Capricorns vs. LZ Vorarlberg 81:44 (18:11, 25:13, 19:13, 19:7)

Für die Capricorns spielten: Lorenz 24, Dorian D. 19, Joni 12, Chinasa 9, Harun 4, Benny 4, Dorian K. 4, Leon 3, Vitus 2, Mika