Am Sonntag, 21.1.18, spielten die jungen Herren in der Längenfeldgasse. Diesmal ohne Zegi, Benny, Ratko und auch in Zukunft ohne Nicolas. Obwohl zu Beginn die Intensität in der Defense zu wünschen übrig ließ, konnte eine 13 Punkte-Führung im 1. Viertel erspielt werden, da die Gastgeber wenig trafen und bei den Capricorns einige Akteure offensiv in Erscheinung treten konnten.
Ganz anders das Bild im 2. Viertel: Die Timberwolves, eigentlich nur 2 Spieler, trafen insgesamt 5 Dreier, den Steinböcken gelang wenig bis gar nichts. Dazu kam, dass Niki mit 2 unsportlichen Fouls, von denen zumindest das 1. ein sehr harter Pfiff war, das Spiel beenden musste. So ging es mit 35:36 in die Halbzeit.
Die 2. Hälfte begann dann auch ohne Johnny. Das Match wogte nun hin und her und nach 3 Vierteln stand es 50:50. Gegen die doch recht unorthodox spielenden Gastgeber taten sich die Capricorns auch im letzten Viertel schwer. Oliver zeigte allerdings an beiden Enden des Spielfelds stark auf. Ihm, Nino, Aleks und Felix war es vor allem auch zu verdanken, dass neuerlich ein Vorsprung – diesmal 10 Punkte - herausgeworfen werden konnte. Leider ging auch dieser leichtfertig verloren und so gelang ein nicht sehr überzeugender 73:70-Erfolg, der allerdings auch nicht unverdient war.

Für WAT 3 spiele: Oliver 7 Punkte, Nino 13, Niki 1, Jakob, Johannes 5, Felix 16, Fabi 5, Guillaume, Aleks 7, Dario 7, Zeno 7 und Paddie bei seinem erfolgreichen Comeback 5.