Ein weiterer Sieg, aber mit fahlem Beigeschmack
Am Samstag, 4.5.19 spielten die Capricorns ihr 3. Spiel innerhalb von 6 Tagen , wieder in der neuerlich sehr gut besuchten Mollardgasse.

Der Beginn war so schlecht wie befürchtet. Denn gegen den bereits als Fixabsteiger feststehenden Gegner gelang es nicht die nötige Spannung aufzubauen und die erforderliche Intensität aufs Parkett zu bringen. Die Folge waren offensiv zahlreiche vergeigte Layups und defensiv zu leichte Punkte für die Gegner. Stand nach dem 1. Viertel daher 11:17 für Vienna vorwiegend durch Canice und Tsvetan.
Im 2. Viertel dauerte es weitere 5 Minuten, ehe die Führung zurück an die Steinböcke fiel. Da hatte sich Aleks leider schon verletzt. Auch Zegi war angeschlagen, hielt aber tapfer durch. Halbzeitstand Dank Arne, Niki, Johnny und Ratko 36:32
Im 3. Viertel dann endlich ein Weckruf und durch einen entfesselnd aufspielenden Ratko ein Run, der auch durch diverse Punkte von Hubi und Pauli zu einem 67:42 für die Capricorns führte. Durch einen üblen, genau in den Rücken gesetzten Screen samt unnatürlicher Aufwärtsbewegung eines Gegners, verletzte sich leider Ratko und musste ausgetauscht werden. Da kein Foul zu pfeifen war nicht für Zuseher sondern auch für die Coaches und Spieler völlig unnachvollziehbar! Im letzten Viertel dann ein Schaulaufen, bei dem sich Gott sei Dank kein weiterer Steinbock verletzte. Durch Dani, Oli und Niki endete das Spiel letztlich mit 90:62.

Fazit: Durch den Sieg im vorletzten Spiel des Grunddurchgangs , bei dem alle außer dem verletzten Aleks auch gescort haben, sind wir sensationellerweise bereits fix für das Final Four qualifiziert und das als Aufsteiger, dessen Ziel es in erster Linie war, den Klassenerhalt zu erreichen. (Das könnte jetzt schwierig werden).

Es spielten: Zegi 2 Punkte ( hoffentlich bald wieder fit), Aleks (comeback stronger!  see you at the final day), Pauli 12 (Triple Double mit Asssists und Steals?, dazu diesmal die meisten Fans inklusive zweier stolzer Tanten), Oli 5, Dani 6 (nach einer unfassbar starken Performance in der U19 nur 3 Stunden vor dem Match), Arne 3 ( unser Mann für den richtigen Spruch und dazu ein Energizer), Johnny 5 ( sehr gute Defense), Ratko 17 (und damit Highscorer; hoffentlich bald wieder fit), Nino 3 , Niki 16 ( 4 Dreier), Hubi 15 ( alles im Fluss) und Felix 6.