Im zweiten Bewerbsspiel in der Herren-Landesliga galt es, weiter wichtige Erfahrungen zu sammeln und ein Spiel knapper zu gestalten, vielleicht sogar zu gewinnen. Und in der ersten Halbzeit schaute es ganz gut aus. Es war ein Spiel von zwei ebenbürtigen Gegnern. Leider konnten die Herren/2 einige leichte Würfe unter dem Korb nicht In der ersten HZverwerten. So wurden bei einem Rückstand von 9 Punkten die Seiten gewechselt.
Leider konnten die Capricorns den Schwung aus der ersten Halbzeit nicht halten, im dritten Viertel schlichen sich sehr viele Konzentrationsfehler ein, die es den Timberwolves erlaubten den Vorsprung auszubauen.
Das letzte Viertel war dann leider komplett zu vergessen, wodurch das Spiel deutlich verloren ging.
Endstand: 51:96 (18:25, 15:17, 14:20, 4:34)