Die vollzähligen Capricorns zeigten gegen die nur mit sechs Spielerinnen angetretenen Mustangs eine unfokusierte erste Halbzeit.

Im Angriff fehlte es oft an Übersicht und effizientem Bewegen mit und ohne Ball, in der Verteidigung vermissten wir immer wieder die Wachsamkeit und Entschlossenheit einzelner Spielerinnen. Dennoch konnten wir uns zizerlweise absetzten. Halbzeitstand: 31:21
Die genannten Punkte konnten wir in der 2. Hälfte verbessern, starteten mit einem 11:2 Run und beendeten die Partie mit einem verwandelten Freiwurf zum 73:43.


WAT 3/WU 21 vs. Mistelbach Mustangs 73:43 (16:9/15:12//22:9/20:13)

Es spielten: Bauer 11 1/1, Eichler 13 1-3er, Hamidovic 2, Kunz 9 1-3er, Loderer 4 2/2, Macho 3 1/2, Peterschofsky 6, Pettinger 2, Pleho 6 1-3er 1/1, Reissner 9, Sonvilla 2, Weltermann 6 2/3