Im zweiten Saisonspiel am 13.10.2018 trafen die Damen/1 mit einer abermals verkürzten Bank von sieben Spielerinnen auf elf höchst motivierte Wölfe. Das Ziel der Capricorns, durch Routine das Spiel gegen das junge Team der Timberwolves zu gewinnen.

Das 1.Viertel verlief noch etwas holprig. In der Defense wurden einfache Körbe zugelassen und beim Abschluss fehlte die nötige Konsequenz. Der knappe Zeitpunkte-Rückstand von 11:13 war hart erarbeitet.
Das 2. Viertel verlief ähnlich, obwohl in der Offensive versucht wurde, das Spiel ein bisschen ruhiger zu gestalten und dadurch mehr Aktionen zu kreieren, wuchs der Rückstand ein wenig - mit 21:26 ging es in die Pause.
Im 3.Viertel zeigten die Capricorns eine ganz andere Intensität. In der Defensive wurde auf eine Zonen-Verteidigung umgestellt und jede kämpfte um jeden Ball, einige Steals gelangen und auch offensiv gelang Vieles besser als in der ersten Hälfte, doch die Wende blieb aus – mit 30:37 ging es in die letzten 10 Minuten.
Noch einmal gaben die Capricorns alles und standen, gegen die durch Fouls geplagten Wölfe, oft an der Freiwurflinie. Doch die Wolves behielten  (leider) ihrerseits  kühle Köpfe und zeigten sich von der Dreierlinie und aus der Mitteldistanz treffsicher. Schlussendlich hat es, trotz hohem Einsatz bis zur letzten Sekunde knapp nicht gereicht Das Match endete mit 54:47 für die Timberwolves.

Es spielten: Leijla 17, Anna 10, Vicky 8, Kathi 4, Belgin 3, Clara 2, Sanja 1