Am Sonntag, 7.4., trafen die Damen der Capricorns auf Vienna 87.


Gleich zu Beginn zeigten die Capricorns einige gelungene Aktionen gegen die Zonendefense von Vienna. Die gut herausgespielten, offenen Würfe konnten auch verwandelt werden. So stand es nach dem ersten Viertel 21:14 für die Capricorns.

20190406 D1 Vienna Lejla
Im zweiten Viertel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit viel Einsatz auf beiden Seiten. Halbzeitstand 36:34.
Nach der Halbzeitpause hatten die Landstraßerinnen ihre stärkste Phase. Die Defense funktionierte ausgezeichnet, ein ums andere Mal konnten Turnovers und dadurch leichte Punkte auf der Gegenseite erzwungen werden. Dadurch gingen die Capricorns mit einer verdienten 13-Punkte-Führung ins vierte Viertel.

20190406 D1 Vienna Sarah
Dann hatten die Capricorns plötzlich riesige Probleme und konnten sich kaum gute Würfe mehr kreieren. So blieben sie die ersten 7 Minuten im vierten Viertel ohne Punkte. In der Schlussminute ging Vienna erstmals mit drei Punkten in Führung. Nach einer Auszeit traf Marie wenige Sekunden vor Schluss per Distanzwurf zum Ausgleich, doch im Gegenzug kassierten die Capricorns beinahe mit der Schlusssirene wieder einen Wurf in der Zone zum 60:62. Sehr schade, dass den Damen abermals im letzten Viertel die Luft ausging und sie sich für diese über weite Strecken ausgezeichnete Leistung nicht belohnen konnten.


DLL vs. BC Vienna 87 62:60 (21:14, 15:20, 19:8, 5:20)

20190406 D1 Vienna Clara

20190406 D1 Vienna Leni

20190406 D1 Vienna Def

 

20190406 D1 Vienna Lena 20190406 D1 Vienna Viki
20190406 D1 Vienna Marie 20190406 D1 Vienna Anna2

20190406 D1 Vienna Anna1

20190406 D1 Vienna Franzi2