-1 gegen den amtierenden DLL-Meister sollte eigentlich ein ganz annehmbarer Auftakt in die neue Saison sein, vor allem da es bis dato kaum Trainings gab, in welchen das Team vollständig war und außerdem waren einige Spielerinnen entweder noch nicht fit oder anderwärtig verhindert.

Damen 1 Team

Aber auch der Gegner trat dezimiert an, und so konnten die Capricorns im 1. Viertel das Tempo bestimmen und gingen durch meist gut herausgespielte freie Würfe mit 15:7 in die erste Pause. In dieser Tonart sollte es auch die ersten 2 Minuten des 2. Viertels weitergehen, zwischenzeitlich steigerte sich der Vorsprung auf 12 Punkte. Doch dann riß der Faden bei unseren Damen und die Gegnerinnen konnten bis zur Pause wieder auf 2 Punkte herankommen.
Zu Beginn des 3. Abschnitts konnten die Capricorns wieder eine 9 Punkte Führung herausspielen, aber wiederum gelang es den Gegnerinnen den Rückstand vor den letzten 10 Minuten auf 3 Punkte zu reduzieren.
Im Schlussviertel bot sich wieder ein ähnliches Bild, nun gerieten die Capricorns wenige Sekunden vor Spielende aber erstmal mit 1 Punkt in Rückstand. Der letzte Angriff blieb leider erfolglos und somit war die schlussendlich doch sehr enttäuschende Low-Score-Niederlage mit 38:39 besiegelt.
Mit einer gesamten Wurfquote von 21% (46/12 2PT / 27/3 3PT) ist es aber auch bei einer ansprechenden Defenseleistung schwer zu gewinnen.

Union Döbling PONYS/1 vs. Damen/1 39:38

Für die Capricorns spielten: Lena 14, Marie 10, Vicky 4, Anna & Clara je 3, Hannah & Lejla je 2, Belgin, Lisa, Kimi

 

Nichts zu holen gab es leider im DLL Halbfinale gegen die PONYS aus Döbling.

Endlich, lang ersehnt, wirklich verdient, ….. und einfach nur happy, es nach einer sehr langen Durststrecke ins Final 4 der Damen Landesliga geschafft zu haben.

Do-or-die hieß es am Samstag für die Damen gegen die Timberwolves.