Obwohl die Mannschaft wieder auf sechs Spielerinnen geschrumpft war, kann man sagen, dass das Spiel quasi der gegenteiligen Choreografie zum letzten Spiel folgte.

Das Spiel fand in der Capricorns Heimspielstätte Boerhaavegasse statt und die zuhauf für das Match aus ganz Wien angereisten Zuschauer sorgten für eine gute Atmosphäre und dafür, dass die Fans numerisch mit den Tischorganen (durchwegs prominent durch Erhard und Klaus besetzt) gleichzogen.

Im zweiten Saisonspiel am 13.10.2018 trafen die Damen/1 mit einer abermals verkürzten Bank von sieben Spielerinnen auf elf höchst motivierte Wölfe. Das Ziel der Capricorns, durch Routine das Spiel gegen das junge Team der Timberwolves zu gewinnen.

Lange stand ein großes Fragezeichen hinter dem weiteren Bestehen unserer Damen Landesliga.