Die weiterhin stark dezimierten Capricorns müssen gegen DBB Linz-Wels eine deutliche Niederlage hinnehmen.

Das Spiel beginnt mit einem 10 Punkte-Run der Gäste. Den Capricorns gelingt zu Beginn wenig und sie können erst in Minute 4 den ersten Punkt erzielen. Danach kommen sie etwas besser ins Spiel und zwingen die Gegner zu Fouls. Mit einer Freiwurfausbeute von 2 aus 10 ist an Aufholen allerdings nicht zu denken.

Das zweite Viertel ist auf Seiten der Heimmannschaft von Chaos geprägt, während die Gäste durch Fastbreaks zu einfachen Punkten kommen.

Im dritten Viertel erholen sich die Capricorns vor allem defensiv, zwingen die Oberösterreicherinnen einige Male zu „shotclock-violations“ und können dieses Viertel ausgeglichen gestalten.
20181104 WU19 OeMS Linz
Im vierten Viertel geht den Capricorns zunehmend die Luft aus und besonders im Kampf um den Rebound haben sie meist das Nachsehen.

WAT 3 Capricorns vs. DBB LZ OÖ Linz- Wels 47:72 (8:18, 11:20, 12:15, 16:19)

Scorer der Capricorns: Keller 20, Boruta 13, Heigl 7, Steyrleitner 3, Alben 2, Nindl 2